29. April 2012

Christus, der Gute Hirte

Katakomben von Priscilla, 3. Jhdt.

"Ich bin der gute Hirte; ich kenne die Meinen und die Meinen kennen mich, wie mich der Vater kennt und ich den Vater kenne; und ich gebe mein Leben hin für die Schafe." (Joh 11,14)

Herr, mein Hirt, Brunn aller Freuden,
Du bist mein, ich bin dein,
Niemand kann uns scheiden:
Ich bin dein, weil du dein Leben
Und dein Blut mir zu gut
In den Tod gegeben.

Du bist mein, weil ich dich faße
Und dich nicht, o mein Licht,
Aus dem Herzen laße.
Laß mich, laß mich hingelangen,
Da du mich und ich dich
Leiblich werd' umfangen!
(die letzten Strophen aus Paul Gerhardts
Lied "Warum sollte ich mich grämen")

Keine Kommentare: